Dienstag, 24. Mai 2016

Mini-Gugl Brownies - Schokolade pur für kleine und große Naschkatzen

Vor einigen Wochen habe ich im Urlaub eine Packung Mini-Gugl Backförmchen gekauft. Da wir unterwegs waren, hab ich diese im Auto irgendwo an die Seite gepackt und fast vergessen.
Vor Himmelfahrt habe ich überlegt, was ich mit den Kindern zum Vatertag vorbereiten könnte. Und da sind mir die kleinen Formen wieder eingefallen. Aber wo hatte ich sie nur hingetan? Nach kurzem Suchen habe ich sie gefunden. Etwas länger hat die Suche nach dem passenden Rezept gedauert.
Mein Mann und auch die Kinder sind absolute Naschkatzen. Auch bei Keksen und Kuchen sollte es am Besten mit Schokolade sein.
Fündig wurde ich bei diesem supertollen Rezept für Brownie-Gugl. Da ich nur 6 Gugl Förmchen hatte, habe ich das Rezept gedrittelt und ein klein wenig abgeändert. Gebacken haben wir dann in 3 Runden. Die erste Runde habe ich mit dem Mini gebacken - das war die Testrunde. Am Nachmittag haben die Kinder und ich die Brownie-Gugl getestet und für super befunden.


Mini Brownie-Gugl



Am nächsten Tag durfte zunächst die Kleine nach dem Kindergarten eine Runde Gugl für Papa zum Vatertag backen. Als die Große von der Schule kam, durfte auch sie in die Küche.
Die Kinder waren begeistert dabei. Und so gestaffelt hielt sich das Küchenchaos sogar einigermaßen in Grenzen.

Brownie-Gugl

Am Vatertag waren Kinder und Papa begeistert. Und ich natürlich auch.
Die Brownie-Gugl sind allerdings der absolute Schokoflash. Die kleinen Förmchen sind für dieses Rezept einfach perfekt, denn diese kleinen Kalorienbomben kann man wirklich nur gut portioniert verdrücken.

--------------------------------

Rezept für 6 Mini-Gugl Brownies:

50 g Butter
80 g Zartbitterkuvertüre
30 g weißer Zucker
40 g brauner Zucker
1 Ei
20 g Mehl
10 g Back-Kakao

Da die Teigmenge für 6 kleine Gugl nur sehr gering ist, habe ich alle Zutaten in einer Dessertschüssel vermischt. Zunächst Butter und Kuvertüre schmelzen. Das geht sehr schnell und einfach in der Mikrowelle. Aber vorsicht, dass die Schokolade nicht verbrennt. Die Schüssel aus der Mikrowelle herausnehmen, sobald die Schokolade zu Schmelzen beginnt und durch Rühren komplett verflüssigen. Ei, Kakao, Zucker und Mehl zugeben und alles vermischen. Dafür habe ich einfach eine Gabel verwendet. Die dickflüssige Masse direkt von der Schüssel in die Gugl laufen lassen. Alles bei 175 Grad Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen